Waschmaschine Siemens IQ100, WM14B281/21 Fehler E16

  • Hallo, liebe Gemeinschaft,


    Waschmaschine Siemens IQ100 WM14B281/21 zeigt beim Start sofort den Fehler E16.


    Schloß funktioniert, um sicher zu sein anderen Schloß angeschlossen- zeigt E16.


    Ok, Fehlerspeicher gelöscht. Habe dann die Waschmaschine gestartet, Start gedrückt...nichts passiert, keine Reaktion vom Schließmechanismus.
    Beim messen ist mir aufgefallen das an den Schloßklemmen 1-2 beim einschalten 155V ankommen. Ist das richtig ? muss da nicht 230V sein ?


    Liegt es an der Steuerung? Wenn ja, welche Bauteile auf der Platine soll ich in Verdacht nehmen?


    LG


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Beim messen ist mir aufgefallen das an den Schloßklemmen 1-2 beim einschalten 155V ankommen. Ist das richtig ? muss da nicht 230V sein ?

    Du hast über dem Überwachungskontakt vom Türschloss gemessen (Klemmen 1 und 2).
    Dieses Kontakt sollte nachdem die Tür geschlossen und verriegelt ist, geschlossen sein.
    Dann sollte die Messung auf den gleichen Anschlüssen sogar 0 Volt ergeben!


    Hier ein (von mir vereinfachtes) Schaltplan von einem anderen Gerät mit dem gleichen Türschloss 00610147:


    Klicke bitte zur Vergrösserung


    Meine Theorie:

    • Das originelle Türschloss (Siemens nennt es Türverriegelung), worin sich (vermutlich) ein Element mit Wachsfüllung befindet und das erhitzt wird von einem PTC, hat Kurzschluss gemacht.
    • Der Triac auf der Steuerung hat einen hohen Strom mitgekriegt und funktioniert nicht mehr.
    • Du hast ein neues Türschloss eingebaut, aber der Triac ist immer noch defekt.
    • Die gemessene 155 Volt haben keine Bedeutung, weil nicht richtig gemessen.

    Messe bitte mal die Spannung zwischen 2 und 3 auf dem Türschloss, in der Zustand wo das Türschloss verriegelt sein sollte.
    Wenn dort keine 230V steht, ist der Triac hin.


    Könttest dann mal die Steuerplatine ausbauen und Fotos davon posten. Möglicherweise ist ein Triac sichtbar geplatzt. Wenn ja, dan hoffen wir mal, dass nicht weitere Teile auf der Platine mitgezogen wurden, wie zB. Transistoren die für die Ansteuerung des TRiacs sorgen.

  • Hallo Kees,


    Sorry das ich mich erst melde, hatte einiges um die Ohren.


    Auf der Elektronik könnte ich keine beschädigte Triacs oder kalte Lötstehlen sehen. Welche soll ich evtl. überprüfen ?


    Gruß

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Die Fotos sind leider sehr unscharf. Möglicherweise kannst Du von diesem Gebiet noch ein scharferes Foto liefern?
    Dann bitte mit abgenommener Steckleiste, denn darunter stehen vielleicht noch Beschriftungen oder Nummern.



    So sehe ich selber tatsächlich keine Schäden und meistens ist ein grösseres Stück abgeplatzt, wenn überhaupt bein defektem Triac (es kann auch sein dass der Triac defekt ist aber nichts sichtbar ist).
    Problem (für mich) ist dass ich kein genaues Schaltplan dieses Modelles habe, @BoSie vielleicht schon.
    Deshalb kann ich anhand dieser Bilder nicht sagen welcher der 3 Triacs für das Türschloss ist.


    Du könntest aber mal bei abgenommener Platinen-Steckleiste die Leitungen ohmsch messen zwischen Anschluss 3 vom Türschloss und die Anschlüsse der Steckleiste. Eins davon sollte Verbindung zeigen. Dann verfolgst Du die Verbindung auf der Platine und hast den Triac.

  • Das Türschloss ist an Schnittstelle X1 am Leistungsmodul angeschlossen. X1.1 ist demnach N-Leiter vom Triac K41 geschalten ist. An X1.2 liegt bei aktivierten Hauptschalter L! and und X1.3 ist der geschaltene L vom Türschloss. Es sollte also nach drücken von Start zwischen X1.1 und X1.2 230V anliegen.
    Wenn nicht, dann zuerst die Leitungen durchmessen zwischen Türschloss und Stecker. Dann schauen, ob L1 an X1.2 anliegt wenn Hauptschalter ein ist. Sollte das der Fall sein kann der Fehler nur noch auf dem Powerboard liegen im Bereich des Triac K41. Leider ist das ein altes Gerät und ich habe keine
    Übersicht der Bauteilpositon. Aber die Leiterbahnen lassen sich ja leicht bis zum Triac verfolgen.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!