Siemens Geschirrspüler ohne Funktion

  • Hallo zusammen,


    habe ein Siemens SN578S36TE42 mit Touchsteuerung. Leider geht er nun nicht mehr an. Wenn ich ihn von der Spannungsversorgung trenn und dann wieder ein stecke, geht ganz kurz das Display an(weniger als eine Sekunde).
    Bisher habe ich sämtliche Leitungen zur Steuerung durchgemessen. Alles i.O.
    Spannung am Platineneingang liegt ebenfalls an.
    Ich habe den Verdacht, dass das Leistungsmodul defekt ist.
    Leider ist dort optisch nichts auffällig.
    Habt ihr noch Lösungsvorschläge?
    Wer hat Kontakt zu einem vernünftigen Reparaturdienst für die o.g. Platine?


    Vielen Dank für eure Unterstützung. :thx:


  • Alle Tipps im Forum setzen Sachkenntnis voraus.
    Unsachgemäßes Vorgehen kann Sie und andere in Lebensgefahr bringen.
    Rufen Sie den Kundendienst, wenn Sie nicht über elektrotechnisches Fachwissen verfügen.
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Habe die Bilder betrachtet und kann nur Hinweise zur besseren Beobachtung geben und zur Messung einer Sicherung.


    Messe bitte die Sicherung mal ohmsch:



    An der Rückseite lässt sich das bequem messen.


    Der Wert (mA oder A) sollte drauf stehen, ohmsch sollte 0 Ohm sein, das ist Dir aber als Elektri=oniker sicherlich bekannt. Wenn diese Sicherung ggf. hin ist, liegt die wirkliche Ursache im Netzschalt-IC TNY276GN:


    Klicke zur Vergrösserung


    Ich habe den Eindruck, dass ich ein Schaden sehe auf dem vergrösserten Bild, kann mich aber tauschen.


    Wenn die Sicherung defekt ist, ist das IC aber auch kaputt, sichtbare Schaden oder nicht.


    Weitere mögliche Ursachen wären Elkos und Dioden, aber dazu kann ich nicht sagen welches Teil mehr Wahrscheinlichkeit hätte die Ursache zu sein.


    Edit: mittlerweile wurden die Antworten 5 und 6 hinzugefügt.


  • Dieses Teil ist ein Supercap, ein Elko mit einem sehr hohen Wert, dazu gedacht die Einstellungen in einem RAM auf zu bewahren, falls die Netzspannung unterbrochen wird.


    Dessen Wert ist 0,1 Farad (100 mF, 100.000µF) 5,5 V.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Nein, die Schaltung ist zu kompliziert um ab Anbstand sagen zu könne: bei dieser Fehlerbeschreibung ist dieses Teil defekt. Dann sind nur generelle Hinweise wie Dioden und Elkos noch zu tun, aber das hatte ich schon gemacht.


    Und es gibt nunmal keine Schaltpläne der Platinen in Haushaltgeräten. Noch nicht mal die Kundendienst von Siemens selbst verfügt darüber, die Techniker wechseln nur komplette Steuerungen.


    Tut mir leid.

  • Ja den TNY tauschen, dieser muss nicht defekt
    aussehen aber das Fehlerbild passt.


    Mal am TNY :


    Pin4 zu 5 mittels Dioden Messung per Messgerät prüfen.


    Sollte je nach Polung der Püfspitzen etwas anderes anzeigen.


    Wenn das mit dem Löten nix ist, such Dir jemanden der das erledigt.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Moin zusammen,


    habe den TNY Pin 4 zu 5 gemessen:
    Passt das so?


    Weiterhin habe ich einmal die drei Leistungsrelais G2RL-1A-E-HA gemessen und miteinander verglichen.
    Die Messungen linkes und rechtes Relais haben die gleichen Messergebnisse.
    Allerdings hat das mittlere Relais andere Werte zwischen Pin 1 zu 3 und 8 zu 6.
    Habe ich da ein Denkfehler oder liegt da ein Defekt vor?



    VG.

  • Also zumindest ist der TNY nicht komplett durch, das schaut noch gut aus.


    Zu den Relais, Du hast ja die Spulenwicklung gemessen.
    In der Tat sollten alle 3 Relais bei einer Widerstandsmessung annähernd genauso viel anzeigen, es schaut also so aus als ob die eine Wicklung defekt wäre und das Relais als Defekt mal aus zu tauschen wäre.


    Edit:


    Sehe gerade erst richtig was Du an den Relais gemessen hast…..


    Wichtig wäre:


    1 zu 8 (Spule)


    Die anderen sind die Schaltkontakte.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Es hat keinen einzigen Sinn eine Messung zu machen zwischen Kontakte und Spülen eines Relais, wenn dieses Relais in einer Schaltung eingelötet ist. Man wird nämlich dabei allerart Verbindungen auf der Platine mitmessen. So bekommt man ein Bild alsob die Unterschiede darauf hinweisen, dass irgendein Fehler vorliegt, wo das gar nicht der Fall ist.


    Das Einzige was man an Relais, die eingelötet sind, messen kann ist die Spule, wobei man dann mitrechnen muss, dass in einer Richtung eine Diode parallel zur Spule sitzt und die Messung daher in zwei Richtungen unterschiedlich ist. Weil die Spule dieser Relais laut Spezifikation 360 Ohm Widerstand hat, sollte man jedenfalls in einer Richtung 360 Ohm messen, in der andere Richtung hängt's vom Messbereich und die Batrterie im Messgerät ab welchen Wert gemessen wird. Eine Diode fängt nämlich ab ca. 0,7V an zu leiten.


    Mache bitte nicht de Fehler eine Batterie (zB. 9V Blockbatterie) zu benutzen um die Relais zu testen. Jedenfalls nicht wenn diese Relais sich in der Schaltung befinden. Legt man nämlich die Betterie so, dass der Diode leitet, dann kann man die Diode zerstören. Dann funktioniert die Schutzfunktion dieser Diode nicht mehr und wird nachher das ansteuerde Element (oft ein Trasistor) von der Induktionsspannung der Relaisspule zerstört. Legt man die betterie umgekehrt an, dann gibt es die Möglichkeit dass über den PN Übergang in der Transistor der Ausgang vom Prozessor zerstört wird. Zum Funktionstest eines Relais sollte man das Relais immer herauslöten.


    In diesem Fall, bei der Beschreibung der Fehler im Startpost, sehe ich keinen einzigen Grund ein Relais im Verdacht zu haben.


    Warum misst Du nicht, ob Spannung steht auf den Lötpunkten des Hochspannungselkos, direkt nach der Gleichrichtung der 230V? Achtung: über dieser Elko steht 325V Gleichspannung. Oder über dem Elko nach dem Trafo, dort sollte eine Gleichspannung von ca 12-15 Volt stehen. Welcher Elko welche Funktion hat kann ich so nicht sehen, weil die Beschriftungen darauf nicht sichtbar sind.


    Du bist doch Elektroniker, dann sollte man solche Sachen doch auf eigener Initiativ messen können. Mann sollte ja wissen, wie ein getaktetes Netzteil ungefähr funktioniert...



    Edit: mittelerweile hat @Pain auch eine Antwort geschrieben, teilsweise mit der gleichen Streckung.

  • Also würde dann das Netzteil funktionieren wie es sollte.
    Dann hätte ich jetzt eher die Verbindung zwischen Leistungsmodul (das was Du jetzt gezeigt und dran gemessen hast) und Displaymodul im Verdacht. Könnte zB. einen Kabel sein der bei der übergang unten in der Tür geknickt und dann verbrochen ist.


    Oder eine Steckverbindung zwischen Leistungsmodul und Displaymodul die nicht richtig sitzt.

  • Ersatzteile-Onlineshop
    Versandkostenfrei ab €29,- Warenwert!
    Sauschnell: Lieferung in der Regel am nächsten Werktag!
    Natürlich: 14 Tage Geld zurück-Garantie!
  • Von diesem Modell habe ich keine technische Unterlagen.


    Aber so weit mir aus technischen Unterlagen von anderen Modulen der GV640 Reihe bekannt, wird die ganze Kommunikation zwischen einerseits Leistungsmodul und anderseits Display Modul mittels eines dreiadrigen Kabels versorgt. Dabei ist eine Ader für GND, eine Ader für +V und eine Ader für die Datenverbindung. +V könnte dann 5 Volt sein, sicher bin ich mir darüber aber nicht.


    Die Ansteuerung von Sensoren bzw. LEDs wie für Klarspülermangel bzw. Betriebsanzeige wird dann von diesem Displaymodul weiter geleitet zu den betreffenden Teilen in der Tür.


    Nur die Ansteuerung der Zugabespule wird über einem separaten Kabel gemacht, weil diese Spule eine höheren Strom braucht. So habe ich's aus den Unterlagen verstanden, habe aber selber nie eine Reparatur gemacht zu den modernen Geschirrspüler von BSH.

    2 Mal editiert, zuletzt von Kees () aus folgendem Grund: Textkorrektur

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!