Beiträge von xxAndreasxx

    ...auf diesem Bild ist die Feder (links unten am Motor gerade eben noch zu erkennen) entspannt ,da der Riemen wech ist und sie den Motor mit in ihre Richtung gezogen hat...
    nachdem man den kleinen Umlenkriemen entfernt, die Rückwand des Trockners gelöst, diese mitsamt Trommel etwas nach hinten gezogen hat (ca.3-4cm) um den neuen Riemen über die Vorderseite der Trommel auflegen zu können und dann die Rückwand wieder befestigt hat muß man nun also den Motor mit Umlenkrolle gegen den Uhrzeigersinn nach LINKS drücken um den Riemen wie in MEINEM Bild zu positionieren.
    Inklusive Riemenfetzen aussaugen eine Sache von 15 Minuten...also nichts wildes

    Hallo zusammen,
    ich besitze oben genanntes Gerät und habe da jetzt KEIN Problem mehr mit. Der Riemen war zerfetzt und ich habe mal hier ins Forum geschaut. Es war dazu ein Beitrag vorhanden ( Kondenstrockner Privileg 65 CD (ztw0128) ) und es ging dabei um den Riemenverlauf bzw. um die Spannung des Riemens.
    Leider waren Bilder und Beiträge dazu fehlerhaft und ich möchte dies hier für zukünftige Selbstbastler richtigstellen.
    Es wurde in diesem Beitrag gesagt dass die Umlenkrolle nach rechts gedrückt werden müßte und somit nach links Spannung gegen den Riemen ausüben würde - dem ist nicht so...sie muß gegen den Uhrzeigersinn nach links gedrückt werden sodass sich die Feder, die links befestigt ist UNTER dem Motor schräg nach rechts oben dehnt. Da sich die Feder bei gerissenem Riemen zusammenzieht ensteht dadurch,dass sie in entspannte Position zurückschnellt ,den Motor mit sich zieht und links am Motor befestigt ist der Eindruck sie müsse nach oben (IM Uhrzeigersinn) gedehnt werden. Jedoch übt die Umlenkrolle im gedehnten Zustand der Feder von UNTEN Druck (Spannung) gegen den Keilriemen aus.


    Ich schreibe vom Handy ,bin leider nicht so bewandert in Sachen Bilder beschriften usw. und habe daher vorhin mal ein Bild des Riemens im gespannten,eingebauten Zustand gemacht da ich denke dass neuere Modelle immer noch die gleiche Antriebsart besitzen und es hilfreich sein könnte bevor man sich Gedanken über die Riemenlänge oder Spannrichtung der Umlenk/Spannrolle macht :